Your City - Your Life

Real life- RPG. Erstelle deine eigenen Charaktere und gestalte ihr Leben in der Stadt!


    Haus mit Mietwohnungen | #1

    Teilen
    avatar
    Admina
    Admin

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Forum verwalten.
    Aktueller Standort : Internet.
    Anzahl der Beiträge : 44
    Anmeldedatum : 15.06.14

    Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Admina am So Jun 15, 2014 10:21 pm

    Dies ist ein großes Hochhaus mit vielen Mietwohnungen.
    Bis zu 10 Charaktere können hier wohnen.
    Die Miete beträgt 1* im Monat.

    Bewohner:

    David
    Leo
    Leera
    Anouk
    Jesse
    Mariqou
    Aria
    Janos
    Janek
    Noel

    ~ Voll! Ab jetzt bitte in Haus mit Mietwohnungen #2 ziehen.
    avatar
    Leo

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Auf Streife
    Aktueller Standort : Ahornpark
    Anzahl der Beiträge : 20
    Anmeldedatum : 16.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Leo am Fr Jun 20, 2014 3:59 am

    Ein lautes Piepsen drang an sein Ohr. Er hasste dieses Geräusch, obwohl er es einfach brauchte. Ohne seinen Wecker hätte er sicher schon oft verschlafen. Leo wälzte sich noch einmal auf die andere Seite, dann gestand er sich mit einem Seufzen ein, dass aufstehen musste. Liegen bleiben würde ihm nichts bringen. Als er den ersten Schritt aus dem Bett getan hatte, auf seinen schönen, flauschigen Teppich, lächelte er. Es hatte sich gelohnt, ein paar neue Sachen zu kaufen. Als er angezogen und geduscht war, wagte der junge Mann einen kleinen Blick in seinen Kühlschrank, wurde jedoch enttäuscht. Ich hätte gestern einkaufen gehen sollen…, erkannte er mit knurrendem Magen und überlegte, wo er am besten Frühstücken könne. Im letzten Moment fiel ihm der Karton mit Milch ein, der im hintersten Winkel des Kühlschranks stand, und er goss den restlichen Inhalt in eine Schüssel mit Cornflakes. Nicht sehr sättigend aber ausreichend. Als er sein Frühstück beendet hatte, zog er sich seine Uniform an und schnappte sich Jacke und Mütze. Der Gürtel mit Waffe und Schlagstock war umgelegt, er konnte los. Schlüssel … Geldbeutel… Ausweis - dabei! Gähnend steuerte er auf die Tür zu und fand sich kurz danach im kühlen Treppenhaus wieder. Heute hatte er das Glück, erst um 10 Uhr mit der Arbeit beginnen zu müssen, doch morgen würde er wieder um 6 Uhr aufstehen. Seufzend schob Leo diese Gedanken beiseite und stieß die Tür zur Straße auf. Sein Dienstwagen parkte gleich am Bürgersteig. Der Polizist ließ sich gemütlich in seinen Sitz sinken und startete den Motor, dann fuhr er los, in Richtung Arbeit.

    tbc : Polizeibüro
    avatar
    David

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Arbeiten
    Aktueller Standort : Krankenhaus
    Anzahl der Beiträge : 9
    Anmeldedatum : 19.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von David am Fr Jun 20, 2014 4:27 am

    Müde blinzelnd erwachte David. Der Wecker seines Handys hatte noch nicht ein mal geklingelt, doch er war stets ein paar Minuten früher wach. Heute ist Mittwoch… gut, dann kann ich schon um 18 Uhr nach Hause! David startete meistens gut gelaunt in den Tag, wie auch heute. Es gab viele Leute, die sich morgens schwer taten, aus dem Bett zu kommen, doch er gehörte nicht dazu. Mit einem Satz war er auf dem Parkettboden seines Schlafzimmers , von da aus begab er sich in sein Badezimmer. Der Arzt hatte dank seines Gehaltes eine große Wohnung mit 2 Badezimmern, einem großen Wohn- und Esszimmer und einer Küche, sowie 2 Schlafzimmern. Er genoss diesen Vorteil, vor allem wenn er Besuch hatte. Jetzt aber lebte nur er in dieser Wohnung, eine Freundin hatte er schon seit längerem nicht mehr gehabt. Als er sich frisch gemacht hatte, briet er sich ein Spiegelei mit Speck und verzehrte genüsslich sein Frühstück. Was es heute wohl zu tun gibt? David liebte seinen Job, auch wenn er manchmal wirklich anstrengend war und öfter Opfer forderte, als man dachte. Mit einem Lächeln im Gesicht räumte der Mann das Geschirr in die Spülmaschine, wusch sich die Hände und zupfte sein Hemd zurecht. Seine Arbeitskleidung würde er erst im Krankenhaus anziehen, weshalb er nun eine gemütliche Hose und ein grünes Polohemd trug. Seine Tasche war gepackt, der Autoschlüssen in der Hand - er konnte die Wohnung verlassen. Fröhlich pfeifend ging er die Treppe hinunter, öffnete die massive Haustür und sah sich nach seinem Wagen um. Neben ihm verließ im selben Moment ein Streifenwagen den Parkplatz und fuhr die Straße entlang. Einen Polizisten im Haus wohnen zu haben, beunruhigte wie beruhigte David gleichermaßen. Zwar war im Notfall jemand da, aber vielleicht hörte der junge Mann ja auch Geheimnisse heraus und gab Informationen weiter? Trotzdem, der Arzt wusste nichts genaues, also würde er auch keine Gerüchte in die Welt setzen. Mit einem Klick auf seinen Autoschlüssel öffnete sich die Fahrertür des Wagens und David stieg ein. Die Tasche auf der Rückbank und den Blick nach vorne gerichtet, parkte er aus und steuerte den Wagen durch die Straßen der Stadt auf das Krankenhaus zu.

    tbc : Krankenhaus
    avatar
    Jesse

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Frühstücken
    Aktueller Standort : Café Stella
    Anzahl der Beiträge : 32
    Anmeldedatum : 15.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Jesse am Fr Jun 20, 2014 4:56 am

    Mein Schlafrythmus ist sowas von im Arsch.., dachte Jesse sich, während er in Boxershorts und Oberkörperfrei auf seinem Bett lag. Er blickte zu seinem Nachttisch, griff mit der linken Hand nach seiner Zigarettenschachtel und zog sich eine heraus. Der 34 jährige steckte sich die Zigarette in den Mund und zündete sie dann mit seinem silbernen Klappfeuerzeug, auf dem seine Initialien eingraviert waren, an. Er tat einen kräftigen Zug und bließ den Rauch dann langsam zum Mund hinaus. Die alltägliche Morgenzigarette war sozusagen sein Frühstück. Als er nurnoch einen winzigen Stummel in den Hand hatte, stand er auf und drückte ihn in seinen Aschenbecher, den er auch mal wieder ausleeren müsste. Anschließend ging Jesse ins Badezimmer, zog seine Boxershorts aus und stieg in die Dusche. Er drehte das Wasser auf, stellte es auf die richtige Temperatur und ließ es über seinen Körper laufen. Er genoss die Stille und das plätschern des Wassers, auf dem Boden der Dusche. Nun drehte er das Wasser ab, drückte etwas Duschgel auf seine Hand und verteilte es auf seinem Körper. Dann nahm er auch noch etwas Shampoo und wusch seine Haare und seinen nun auch schon wieder etwas längeren Bart. Als Jesse sich dann wieder abgeduscht hatte, stieg er auf die kalten Fliesen des Badezimmerbodens, schnappte sich ein noch etwas feuchtes Handtuch und trocknete sich ab. Er schlang sich das Handtuch um die Hüften und verließ das Bad. Während er auf seinen Kleiderschrank zu ging, wuschelte er sich durch die etwas kürzeren, aber nicht ganz kurzen, nassen Haare. Am Schrank angekommen, entschied er sich für ein Rot-Braun-Blau-gestreiftes Langarmshirt und eine schwarze Jeans. Jesse rubbelte sich im Bad nocheinmal kurz mit dem Handtuch über die Haare und schaute isch dann in seiner Wohnung um. Er war erst um vier Uhr ins Bett gegangen und jetzt um 9 Uhr schon wieder wach. Der Kühlschrank war leer, bis auf eine Flasche Cola. Das wusste er, weil er seit längerem nicht mehr einkaufen war. Ihm knurrte der Magen, deshalb schlüpfte er in seine etwas zu großen Sneaker, zog sich eine Sweat Jacke über das Langarmshirt und schnappte sich den Autoschlüssel für seinen alten VW Golf. Dann öffnete er seine Wohnungstür, schloss sie hinter sich wieder und schlenderte die Teppen hinunter. Sein Auto stand auf einem nahen Parkplattz, für den man keine Gebühren zahlen musste. Als er die Tür des Hauses öffnete, sah er, dass es regnete und seufzte laut auf. Warum denn genau heute und jetzt?, dachte er sich. Jesse zog sich die Kapuze über den Kopf und rannte schnell in Richtung des Parkplatzes. Dort angekommen, steckte er hektisch den Schlüssel in das Schlüsselloch der Autotür, schloss seinen Wagen auf und setzte sich hinein. Der Regen prasselte auf seine Windschutzscheibe, während er die Kapuze vom Kopf nahm und den Motor startete. Er parkte rückwärts aus der Parklücke aus und fuhr auf die Straße und dann Richtung Stadtzentrum.

    tbc: Café Stella
    avatar
    Leera

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : singen
    Aktueller Standort : Cafe Stella
    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 18.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Leera am Fr Jun 20, 2014 10:38 am

    Das Junge Mädchen wurde von dem lauten Regen was an ihre Fensterscheibe prasselte Wach. Verschlafen versuchte sie ihre Augen zu öffnen den auch heute muss sie sich ein Job suchen.
    Leera lief schon seit Tagen durch die Stadt um endlich ein Job zu finden, doch finden tut sie kein! Langsam fängt sie an zu zweifeln denn wenn es so weiter geht würde sie irgendwann ihre Miete nicht mehr Zahlen können. Endlich schaffte sie es ihre Augen zu öffnen, plötzlich spürte sie wie neue Energie in ihr trat und hell wach stellte sie sich hin. Sie ging in ihr kleines Badezimmer um sich zu Duschen und auf Toilette zu gehen.
    20 min später kam.sie frisch aus dem Bad.
    Aus irgend ein Grund müsste Leera anfangeh zu kichern und hatte ein tolles Bauch Gefühl. Leera war nun 15 und lebt schon allein denn sie ist mit 14 von zu Hause abgehauen. Das 15 Jährige Mädchen ging zu ihrem Kleiderschrank und überlag was sie Heute anziehen sollte. Wie immer gab es nur wenig zur Auswahl darum entschied sie sich für eine Jeans die nicht wirklich die Gemütlichste ist, dann nahm sie sich noch ein schwarzes langärmeliges T-Shirt und darüber zog sie sich eine Hellgrüne Strickjacke.
    Nun ging sie zur Tür da sie keine Jacke sondern nur ein Regenschirm hatte nahm sie den und ihr einzigstest Schuhpaar an was ein paar balarinas war. selbst Klamotten kann ich mir nicht gönnen! da ihr Kühlschrank leer war machte sie sich auf den weg zur Tür, befor sie ihre Wohnung verließ nahm sie ihre Schlüssel um auch wieder rein zu kommen.
    Als sie die Treppe runter ging überlegte sie sich wo sie hin gehen könnte, am Ende entschied sie sich für das Café von dem sie letztens was erfahren hat. Als sie die Tür nach draußen öffnete spürte sie die Kälte und Leera dachte nur jetzt muss ich mich aber echt beeilen wenn ich nicht Nass werden will! Sie klappte ihr Regenschirm auf und rannte so schnell sie könnte durch den Regen. Sie spürte die Nässe an ihren Füßen, sie hörte den Regen der auf ihren Schirm prasselte und sie sah den grauen Himmel .

    Tbc Café Stella
    avatar
    Mariqou

    Aktuelle Tätigkeit : lächeln
    Aktueller Standort : zu Hause
    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 19.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Mariqou am Sa Jun 21, 2014 3:57 am

    Es Regnete und Mariqou saß an ihren Frühstückstisch. Gemütlich aß sie 1 Brötchen, eine hälfte mit Schinken und die andere mit Gouda. Natürlich trank sie wie immer auch ein Café an den sie immer wieder nippte. Natürlich war sie noch im Schlafanzug. Neben ihr saß ihr Hund Flaffy der auch gerade sein Frühstück genoss.
    Nach 15 Minuten hatte sie fertig gefrühstückt, abgespült und den Tisch sauber gemacht nun wollte Mariqou ins Badezimmer doch davor schaute sie aus dem Fenster und machte den Kopf schräg:"Flaffy süße komm mal her!"
    Die Frau wartete auf ihren Hund bis er schließlich kam.
    Sie streichelte ihn und sagte:" Der Morgensparziergang wird heute etwas nässer als sonst!"
    Sie streichelte ihn noch einmal dann verschwand sie in ihrem Bad.
    Sie überlegte ob sie in die Dusche oder in die Badewanne gehen sollte. Am Ende endschied sie sich für die Badewanne. Sie suchte ihr Badeschaum im Schrank und überall im Badezimmer doch sie fand es nicht am ende endschied sie sich dann doch für die Dusche.
    Sie schloss die Tür und öffnete die Tür zur Dusche. Ihr Handtuch lag sie auf die Waschmaschine die neben der Dusche war, dann nahm sie ein Shampoo mit Erdbeeren Geruch und stellte es in die Dusche. Dann zog sie sich ihren bequemen Schlafanzug aus und ging in die Dusche.
    Nach 10 Minuten kam sie wieder raus wickelte das Handtuch um ihren Körper und nahm noch mal ein kleineres was sie sich dann um die Haare wickelte.
    Leera guckte in ihren großen Schminkspiegel und blinzelte 6 mal hintereinander.
    Nachdem sie sich abgetrocknet hatte gab sie sich Creme damit ihre Haut nicht trocken wird.
    Als sie eingekremt war wickelte sie sich noch einmal das Handtuch um ihren Körper und machte das auf den Kopf ab.
    Sie schüttelte ihre schönen Blonden Haare und nahm dann ihren Kamm in die Hand. Sie brauchte nicht lange da war ihr noch etwas Nasse Haar gekämmt.
    Sie legte den Kamm beiseite und nahm nun den Föhn.
    2 Minuten dauerte es und dann waren ihre Haare trocken.
    Ich werde selbst durch den Regen ein tollen Tag zaubern.
    Sie legte den Föhn beiseite und ging mit den Handtuch zur Tür.
    Bevor sie das Badezimmer verließ nahm sie noch ihren Schlafanzug und dann ging sie in ihr Zimmer. Sie schmiss ihr Schlafanzug auf ihr Bett und öffnete dann ihren Kleiderschrank. "Mhh was ziehe ich den Heute an?" Sie guckte ihren Hund an der ihr an die Seite gelaufen war und zu ihr hoch guckte. Mariqou lächelte dann drehte sie den Kopf wieder zum Schrank sie erblickte ein weißes T-Shirt mit Spagetti träger, sie nahm das T-Shirt und guckte es sich genauer an.
    Dann guckte sie wieder nach draußen und schüttelte den Kopf.
    Sie packte das T-Shirt wieder an sein Platz und direkt daneben erblickte sie ein blaues T-Shirt, das nahm sie und legte es auf ihr Bett, dann guckte sie zu den Hosen und sie endschied sich für eine dunkle Jeans. Die legte sie nun auch aufs Bett. Sie guckte das bisher bestehende Outfit an und dann überlegte sie sich was sie noch über das blaue T-Shirt anziehen konnte.
    Sie guckte in ihren Schrank und erblickte eine blaue Jacke mit Blumen.
    Auch die nahm sie.
    Nun war ihr Outfit fertig abgesehen von den Socken.
    Sie ließ das Handtuch auf den Boden fallen und zog Unterwäsche an.
    Nach 4 min Stand sie in ihren Outfit + Socken vor dem Spiegel.
    Sie nahm das Handtuch und ging damit wieder ins Badezimmer.
    Sie brachte das Handtuch an sein Platz und wendete sich zu ihren Schminksachen zu.
    Nach 10 Minuten kam sie aus dem Bad und schaute zu ihrem Hund.
    Sie streichelte ihn und gab ihn ein Leckerli.
    Sie ging zu ihrer Haustür nahm sich ein Schwarzen Regenmantel und ein paar schwarzer Gummistiefel und dann noch ein schwarz weiß gestreiften großen Regenschirm. Sie nahm ihre Haus und Autoschlüssel.
    "Flaffy!" Sie wartete bis ihr Hund kam, nahm die Leine ihres Hundes mit Hundetüten und dann öffnete sie die Tür und schloss sie wieder ab als sie draußen war.
    Kaum waren sie im Treppenhaus rannte Flaffy hin und her und bellte ab und zu mal: "Flaffy nicht so laut!" Sie leinte ihn wieder an als er zu ihr kam und dann ging sie mit ihm die Treppe runter.

    Endlich saß Mariqou mit Flaffy im Auto
    und dann fuhr sie los.

    Tbc: Ahornpark
    avatar
    Anouk

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : -
    Aktueller Standort : -
    Anzahl der Beiträge : 8
    Anmeldedatum : 18.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Anouk am Sa Jun 21, 2014 8:26 am


    Anouk & Malaya | Mietwohnung
    × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • ×

    Anouk prüfte die Wärme des Breis und war zufrieden damit. Langsam konnte Laya anfangen, mal etwas andere Kost zu sich zu nehmen. Zwar kaute sie schon ganz gern auf ein paar Butterkeksen, aber langsam musste sie mal von der Milch wegkommen. Die Braunhaarige grinste leicht. Als wäre ihre Tochter ein kleiner Junkie.
    Leise trat sie ins Wohnzimmer ihrer 3-Zimmer-Wohnung und linste in das Laufgitter, wo sich Malaya auf einer Decke zusammengerollt hatte. „Aufwachen, meine Süße“, murmelte die Mutter mit sanfter Stimme und strich dem Baby über die Wange, sodass es leicht blinzelte. Murrend schlug das kleine Mädchen die Augen auf und schaute fast vorwurfsvoll zu ihrer Mutter. Diese hob ihre Tochter allerdings unerbittlich hoch und setzte sich mit ihr auf das Sofa. Das Kind auf dem Schoß, griff sie nach der Schüssel, die sie auf dem Wohnzimmertisch abgestellt hatte und nahm den Löffel, um ihn Malaya vor den Mund zu halten. Ein bisschen misstrauisch, aber schließlich überzeugt von dem Geruch, öffnete das Kind seinen Mund und nahm einen Bissen. Erleichtert seufzte Anouk und dankte dem Himmel dafür, dass ihre Tochter doch manchmal ein bisschen unkompliziert sein konnte. In dieser entspannten Haltung beendeten sie kurze Zeit später das Frühstück der Kleinen und schon packte sie die nötigen Sachen in das Netz des Buggy und den Rest in ihre Umhängetasche. Sie würden sich heute einen ganze entspannten Tag machen, dachte Anouk vergnügt und nahm ihre quietschfidele Tochter auf den Arm um sie in den Buggy zu bugsieren. Mit einem Fuß schlug sie die Tür hinter sich zu und schloss, ab, nur um keine 3 Minuten später das Gebäude zu verlassen.

    tbc: Ahornpark


    × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • × • ×

    avatar
    Aria

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Spazieren gehen
    Aktueller Standort : Großer Badesee
    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 16.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Aria am So Jun 22, 2014 9:39 am

    Müde schaute sich Aria in ihrem Schlafzimmer um. Fahles Licht fiel auf ihr Bett und der Regen prasselte laut gegen das Fenster. Seufzend erhob das Mädchen sich und schlurfte zum Fenster. Vorsichtig zog sie das Rollo hoch und öffnete das Fenster. Kalte Luft strömte in das Zimmer und Aria atmete tief ein, sie mochte diese kühle, erfrischende Luft. Ein paar Minuten stand sie vor dem Fenster und genoß die kalte Briese, bis es schließlich zu kalt wurde. Sie schloß das Fenster wieder und schaute sich im Zimmer um. Ihr Blick wanderte zum Wecker, welcher auf ihrem Schreibtisch stand. Nach der letzten Nacht hatte sie schon vermutet, dass sie heute verschlafen würde. Sie zuckte kurz mit den Schultern und lief in ihr Badezimmer. Dort angekommen nahm sie eine warme, entspannende Dusche. Nach einer halben Stunde schaltete sie das Wasser wieder ab und griff nach ihrem Handtuch. Schnell stieg sie aus der Dusche und wickete das Handtuch um ihren Körper. Ein weiteres, etwas kleineres Handtuch wickelte sie um ihre Haare und lief wieder zurück in ihr Schlafzimmer. Die Schranktür klemmte mal wieder und Aria riss sie letzendlich mit etwas Gewalt auf. Sie wählte ein dunkelrotes Shirt, eine schwarze Strickjacke und eine dunkelgraue Hose. Nachdem sie sich angezogen hatte, lief sie zurück ins Badezimmer und föhnte ihre Haare. Zwar hatte sie heute nicht vor etwas besonderes zu machen, doch schminkte sie sich trotzdem. Nach ca 15 Minuten war das junge Mädchen endlich fertig und schlenderte in die kleine Küche. Mit knurrendem Magen öffnete sie den Kühlschrank und nahm sich den Apfelsaft und einen Joghurt herraus. Sie suchte sich noch einen Löffel und ein Glas und setzte sich anschließend aufs Sofa.
    avatar
    Alenica

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Im Bett liegen
    Aktueller Standort : Zu Hause
    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 21.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Alenica am Mo Jun 23, 2014 10:24 am

    Es war erschreckend wie schnell doch die Zeit verging gerade erst vor 2 Tagen bin ich in diese kleine Wohnung gezogen in dieser wundervollen Stadt und schon habe Ich meinen eigenen kleinen Laden eröffnet. Zum ersten mal in meinem Leben fühlte ich mich nicht kriminell und gesucht. Ich ging in die Küche meiner kleinen Wohnung und setzte erst mal eine Tasse Kaffee auf. Ich guckte in den Kühlschrank und musste gar nicht lange überlegen denn ich entschlos mich sofort für Spiegelei. Während mein Frühstück vor sich hin brutzelte ging ich zu meinem Kleiderschrank und guckte hinein. Plötzlich merkte ich ganz schnell wie es damals war als ich noch keinen Kleiderschrank hatte nicht mal eine Wohnung bei diesem Gedanken wurde mir kotzübel. Wie ich damals den nur so gelebt habe. Ich überlegte was ich
    Anziehen solte entschied mich aber dafür erst zu duschen und dann etwas auszubauen wählen. Unter der dusche fing ich an mich nicht Wohl zu finden da ich schöne lange duschen nicht gewohnt war. Ich zog meine Unterwäsche mit meinem Nagel neuem bh an den ich seit neustem aus dem laden habe und wählte eine Jeans mit einem Top und einem braunen Mantel an dazu noch ein paar Stiefeletten mit Absatz an und los gings. Morgens spazieren zu geh'n war für mich etwas alltägliches. Doch diesmal war es anders ich fühlte mich wie in den alten Zeiten wo ich von Leuten die ich noch nie zu vor gesehen hatte verfolgt wurde. Ich greifte in meine Jacken Tasche und holte rasch meinen Auto Schlüssel raus ging schnell zum Auto und fuhr weg

    Tbc. Außerhalb der Stadt Wanderweg


    avatar
    Leera

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : singen
    Aktueller Standort : Cafe Stella
    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 18.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Leera am Di Jun 24, 2014 6:59 am

    Leera rannte schnell zu ihrem Haus und schloss auf, sie rannte die Treppe hoch und dann schloss sie noch ihre Mietwohnung auf.
    Endlich zu Hause
    Sie machte die Tür wieder zu und legte die Schlüssel auf einen Schrank der dort stand.
    Ihr Gefühl war nicht sonderlich bequem, sondern eher unbequem denn sie war Nass und diesmal von oben bis unten.
    Sie ging zu ihrem Kleiderschrank und sah eine schwarze Leggins mit Löchern sie nahm das zerfetzte ding raus und legte es auf den Boden, dann nahm sie ein Grünenstrickpulli raus.
    Zum Schluss Pakte sie die Unterwäsche und zog sich um nun stand Leera mit Zerfetzter Leggins, grünen Strickpulli und schwarzen Socken da.
    Ihre nassen Klamotten hing sie über ein Stuhl und ihre Ballerina`s packte sie an ihren Platz.
    Erschöpft und Glücklich ließ sie sich auf ihr Bett fallen, mit einem großen Lächeln.
    avatar
    Janos

    Aktuelle Tätigkeit : Sitzen
    Aktueller Standort : zu Hause
    Anzahl der Beiträge : 3
    Anmeldedatum : 22.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Janos am Di Jun 24, 2014 7:11 am

    (Janos muss noch eingetragen werden ^^)

    Der Mann hörte wie sein Wecker klingelte. Verschlafen öffnete er die Augen und als er auf den Wecker guckte war es 10 Uhr. Er machte große Augen und riss die Decke von sich. Schnell rannte er zu seinem Kleiderschrank und zog sich um. Um sein Bett zu machen und zu Frühstücken gab es keine Zeit.
    Schnell nahm er sein Schlüsselbund wo viele Schlüssel dran waren. Er öffnete die Tür und schloss dann wieder ab, als er unten war hatte er bemerkt dass es regnete. Laut seufzend öffnete er auch die Eingangs Tür und rannte zu seinem Auto. Als er drinnen saß machte er den Motor an und fuhr schnell los. Ich komme zu spät!

    Tbc: Schwimmbad

    avatar
    Noel

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Mit Aria zum badesee gehen
    Aktueller Standort : Badesee
    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 22.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Noel am Di Jun 24, 2014 8:16 am

    Nichts Noel schaute in sein Kühlschrank und sah das er nicht besaß war ja auch kein wunder wenn man erst seit einigen Tagen in der Stadt ist und noch keine Zeit hatte um einzukaufen schließlich musste ich noch Möbel kaufen und diese Wohnung erkämpfen Er ging in sein Zimmer und musste überlegen was er denn nun tuen solle. Er zog sich um und beschloss dann zum Café Stella zu gehen. Als er aus dem Haus wahr ging er ein paar schritte wobei er sich noch mal um guckte. als er plötzlich rauf zu seiner Wohnung guckte erstarrte er. Da saß doch tatsächlich ein Mädchen in seiner Wohnung auf seinem Sofa. Schnell stürmte Er hoch und Platzte durch die Tür hinein in die Wohnung. Er guckte das Mädchen an ein sehr hübsches Mädchen und guckte sich dann um und schnell bemerkte er das, dass gar nicht seine Wohnung war sondern die daneben. Er guckte das Mädchen an und wusste nicht was er sagen sollte.
    avatar
    Alenica

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Im Bett liegen
    Aktueller Standort : Zu Hause
    Anzahl der Beiträge : 31
    Anmeldedatum : 21.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Alenica am Mi Jun 25, 2014 9:17 am

    Cf. Außerhalb der Stadt

    Alenica überlegte sollte sie jetzt Rechts fahren oder Links. Links würde bedeuten zur Mietwohnung zu fahren oder rechts ins Stadt Zentrum doch was wollte sie im Stadtzentrum der junge wollte doch nachhause aber aus irgend einem Grund wollte sie zum cafe Stella fahren und sich mit den jungen Unterhalten sie brachte jetzt einfach mal jemand zum reden und vielleicht konnte sie dem jungen ja noch einen gefallen tun

    Fcn. Cafe Stella
    avatar
    Janek

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : zeichnen
    Aktueller Standort : Beim Wanderweg (Außerhalb der Stadt)
    Anzahl der Beiträge : 13
    Anmeldedatum : 22.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Janek am Mi Jun 25, 2014 6:36 pm

    Janek schaute aus dem Fenster. Als sie in die Straße einbogen räusperte er sich. Ich muss hier raus... danke!, sagte er und schaute sie an. Warum hält sie nicht an? Er seufzte und schaute wohin sie denn jetzt fahren wollte. Da es draußen noch immer regnete, war er froh noch im Auto bleiben zu können.

    CF. Außerhalb der Stadt
    avatar
    Aria

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Spazieren gehen
    Aktueller Standort : Großer Badesee
    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 16.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Aria am Do Jun 26, 2014 4:57 am

    Gerade als Aria einen Schluck ihres Apfelsafts trank, kam ein Junge in ihre Wohnung gestürmt. Erschrocken schaute sie zu ihm und verschluckte sich fast. Sie stellte das Glas auf den Tisch und sah anschließend zu dem Jungen. Ich hab wohl gestern Nacht vergessen abzuschließen... Sie blinzelte und versuchte den kleinen Schock erstmal zu verdauern. Das Glas stellte sie zu ihrem leerem Joghurt auf den Wohnzimmertisch und stand auf. Sie musterte den Jungen und fragte schließlich: "Geht gerade die Welt unter oder warum stürmst du einfach so in meine Wohnung?" Sie hatte den Jungen noch nie hier gesehen und fragte schließlich nach seinem Namen. Wie heißt du überhaupt?" Leicht verärgert darüber, dass er einfach in ihre Wohnung gestürmt ist starrte sie ihn weiterhin an und fuhr sich kurz durch ihre dunkelbraunen, fast schwarzen Haare, die in ihr Gesicht gefallen waren.
    avatar
    Noel

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Mit Aria zum badesee gehen
    Aktueller Standort : Badesee
    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 22.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Noel am Do Jun 26, 2014 8:57 am

    Noel merkte selber wie peinlich im die Situation war doch er versuchte trotzdem cool zu wirken eigentlich konnte es ihm auch egal sein war ja nur ein Missgeschick. Doch aus irgend einem Grund war es ihm nicht egal : " Nein die Welt geht gerade nicht unter und mein Name ist Noel ich wohne neben an." Das habe ich doch ganz gut hin bekommen dachte er. : " Sorry das ich so rein geplatzt bin ich dachte das währe meine Wohnung und das du auf meinem Sofa sitzt. Wie heiß du überhaupt
    avatar
    Aria

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Spazieren gehen
    Aktueller Standort : Großer Badesee
    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 16.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Aria am Do Jun 26, 2014 10:19 am

    Aria nickte kurz und entspannte sich etwas. "Kein Problem." Sie versuchte zu lächeln, aber das gelang ihr nicht ganz. "Ich bin Aria." Sie schaut sich schnell in ihrer Wohnung um. Sie griff zu ihrem Glas und dem Joghurtbecher und räumte beides weg. Erneut musterte sie den Jungen. "Hättest du vielleicht Lust irgendwas zu machen? Ich hab eh grade nichts zu tun." Eigendlich war sie nicht unbedingt auf Kontakt aus, doch Noel erschien ganz nett und Aria hatte ja eh nichts zu tun.
    avatar
    Noel

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Mit Aria zum badesee gehen
    Aktueller Standort : Badesee
    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 22.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Noel am Do Jun 26, 2014 6:29 pm

    Noel war überrascht er hätte nicht gedacht das sie es so leicht hin nahm. Ganz im Gegenteil er dachte sie würde die Polizei rufen oder so was doch das tat sie nicht. Er guckte ihr zu wie sie den Joghurt weg räumte und hörte dabei seinen Magen knurren. Er guckte sie an und lächelte ihre langen dunklen Haare s schwingten sich ein bisschen wen sie gang sie ist wunderschön dachte Noel sich als er überlegte was er zu ihrer Frage antworten sollte. Er hatte so ein Hunger doch irgendwie wollte er auch bei Aria bleiben: " Ich wollte eigentlich zu Cafe Stella gehen aber wenn du will's kann's du ja mit kommen ?"
    avatar
    Aria

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Spazieren gehen
    Aktueller Standort : Großer Badesee
    Anzahl der Beiträge : 15
    Anmeldedatum : 16.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Aria am Do Jun 26, 2014 11:12 pm

    Erneut nickte das Mädchen und schnappte sich ihren Geldbeutel. Diesen verstaute sie sogleich in ihrer Jackentasche. "Hört sich gut an." Sie überlegte kurz welche Schuhe sie anziehen sollte und entschied sich für schwarze Vans. Damit ein solches Missgeschick nicht nochmal passierte, griff sie nach ihrem Schlüsselbund, welcher auf ihrem Schuhschrank, im Flur lag. Sie wartete bis Noel die Wohnung verlassen hatte und schloss ab. Anschließend lief sie die Treppen hinunter und öffnete die Haupteingangstür. Es hatte ahfgehört zu regnen, doch der Wind hatte zugenommen. Die Blätter raschelten und alles in einem erinnerte sie das Wetter an ihre Lieblingsjahreszeit, den Herbst. Sie lächelte kurz und machte sich dann auf den Weg zum Café Stella.

    Tbc: Café Stella
    avatar
    Leera

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : singen
    Aktueller Standort : Cafe Stella
    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 18.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Leera am Do Jun 26, 2014 11:58 pm

    (Noel bitte ließ nochmal die Regeln wenn du was schreibst! )
    avatar
    Stella

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : Arbeiten.
    Aktueller Standort : Im Café
    Anzahl der Beiträge : 67
    Anmeldedatum : 16.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Stella am Fr Jun 27, 2014 5:28 am

    Leera, dies ist Aufgabe der Moderatoren. (:
    avatar
    Mariqou

    Aktuelle Tätigkeit : lächeln
    Aktueller Standort : zu Hause
    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 19.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Mariqou am Fr Jun 27, 2014 6:37 am

    (ich weiß, tut mir leid v.v)
    avatar
    Noel

    Männlich Aktuelle Tätigkeit : Mit Aria zum badesee gehen
    Aktueller Standort : Badesee
    Anzahl der Beiträge : 18
    Anmeldedatum : 22.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Noel am Fr Jun 27, 2014 10:21 am

    Neo war erstaunt soviel Stand fest für ihn war dieses Mädchen irgendwie speziell. Ihre Art war sehr cool und lässig aber dennoch sehr Mädchenhaft das liebte er an Mädchen Meine erste Bekanntschaft ist ein guter fang Er wollte es auch nich übertreiben doch Er liebte ihre Ar und bewunderte sie sehr und er kam von den Gedanken nicht los umbedingt mit ihr befreundet sein zu müssen.. Sofort als sie den Raum verließ ging er mit ihr mit zum Cafe Stella.

    Tbc. Cafe Stella
    avatar
    Mariqou

    Aktuelle Tätigkeit : lächeln
    Aktueller Standort : zu Hause
    Anzahl der Beiträge : 22
    Anmeldedatum : 19.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Mariqou am Fr Jun 27, 2014 8:03 pm

    Mariqou kam an , Sir machte den Motor aus und ging schnell in ihre Wohnung als sie auf die Uhr guckte bemerkte sie dass sie schon zu der Arbeit müsste schnell zog sie sich was trockenes und Stielvolles an streichelte ihren Hund und ging zu der Tür.
    Sie nahm ihre Schlüssel und ihr i-Phone.
    Sie müsste sich beeilen denn die Tür vom Geschäft öffnet sich immer automatisch.

    Tbc: Prime Style.
    avatar
    Leera

    Weiblich Aktuelle Tätigkeit : singen
    Aktueller Standort : Cafe Stella
    Anzahl der Beiträge : 26
    Anmeldedatum : 18.06.14

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Leera am Mo Jun 30, 2014 12:15 am

    Ich stand jetzt vom Bett auf da ich meine Freude jetzt runtergeschluckt habe.
    Als ich kurz nach rechts blickte sah ich meine Tasche. Schule! Langsam ging ich auf die Tasche zu und nahm sie in die Hand. Die Tasche war sehr verstaubt und alle Sachen da drinnen waren verschmutzt und verknittert. In mitten der Tasche fand sie ein Brief. Ich nahm ihn und erkannte meine Schrift, wenn auch nur schlecht denn dieser Zettel war schon ein Jahr her. Ich setzte mich auf mein Bett und mir kam eine Träne. Dießen Brief schrieb ich für einen Jungen! Doch welcher Junge? Mir kam eine Träne und ich machte den Zettel mit meinem Ärmel sauber. Nun konnte ich es lesen wenn auch nur schlecht. Lieber  ...... der Name war verwischt deswegen konnte ich ihn nicht lesen. Mein Herz gehört dir, mein Leben ist deins, ich gehöre dir!!!
    Deine Augen sind die Schönsten, dein Lächeln lässt die Sonne scheinen, deine Haare wehen im Wind als wären sie einzigartig.

    Mit verliebten lächeln bin ich immer ganz nah bei dir.

    Absender: Anonym

    Ich musste lachen und dabei Weinen.
    Hab wirklich ich dass geschrieben? Ich schaute mich um und suchte ein guten Platz für den Zettel. Da sah ich eine Schublade die wie die meisten leer war. Ich stellte mich hin und öffnete die Schublade. Ich legte den Zettel rein und mir kam eine Idee.
    Schnell machte ich die Schublade wieder zu und kramte in meiner Tasche nach meinem Collageblock.
    Meine Stifte nahm ich auch und dann legte ich mich auf den Boden. Ich pustete auf den Collageblock damit der Staub verschwand. Dann nahm ich ein Bleistift aus der Federmappe und machte ihn mit meinen Händen sauber.
    Dann fing ich an zu schreiben meine Schrift war sehr hässlich und alles war so ungewohnt.
    Ich muss mich nur einschreiben. Ich schrieb erst nur mein Namen und dann überlegte ich kurz.
    Ich endschied mich ein Gedicht zu schreiben. Ich setzte den Bleistift auf das Papier und dann machte meine Hand es Automatisch. Die Bäume rascheln, die Tiere trinken und essen, das Mondlicht lässt den Wolf jaulen. Doch ich hörte nur alles, sehen konnte ich nur schwarzes! Wo war ich? Tod?, Träumend? oder vielleicht Blind? Eine Stimme erklang: Komm mit" Das was mich berührte ließ zu das ich Gänsehaut bekam. Wer war das? Im weiten sah ich ein Licht und es kam näher oder war ich es die sich näherte? Ich öffnete die Augen und ich sah den Mond, den Wolf, die Tiere und die Bäume und dann sah ich dich! Dein Gesicht dein Körper alles war perfekt und meine Augen verfielen in dir! Du warst es du hast mich aus dem schwarzen geholt und nur dir gehört ab sofort mein Herz!
    Ich lächelte und ich wusste genau dass es mir Spaß gemacht hat! Das konnte ich aber auch mal besser! Ich schloss die Augen und erinnerte mich an die Zeit zurück in der Schule, mit den ganzen anderen Teenis und das ganze lachen und gekicherte. Schon wieder kam mir eine Träne. Ich bekomme Geld! Ich arbeite! Wieso nicht! Freunde! Keine Langeweile und ein richtiges Leben! Morgen werde ich wieder zur Schule gehen! Den Bleistift tat ich zurück in die Federmappe, die Federmappen in die Tasche und den Collageblock ebenfalls.
    Aufgeregt auf den nächsten Tag schloss ich die Augen und schlief auf den Boden ein.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Haus mit Mietwohnungen | #1

    Beitrag von Gesponserte Inhalte


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa Dez 15, 2018 3:56 am